Über mich

Ich bin Cembalistin und Musikphysiologin in Berlin.

Als Cembalistin bin spiele ich im Bereich Alte Musik, u.a. mit Dianthus Ensemble (Rheinsberger Hofkapelle 2012), das ich 2011 mit einigen der feinsten Musikerinnen gegründet habe.

Als Musikphysiologin unterrichte ich andere MusikerInnen am Instrument über die Beziehung zwischen Klang, Bewegung und Emotion, basiert auf den Prinzipien der Resonanzlehre und meiner eigenen Erfahrung. Ich biete Einzelunterricht und Workshops an.

"Mit Maria zu arbeiten hat mein Spiel neu geformt, es viel klarer mit meinem Körper und Kräften wie Schwerkraft, Geschwindigkeit und Balance in Verbindung gebracht, und mich von langjährigen Schmerzen befreit, die ich mit Musizieren verknüpft hatte, sowohl körperlich als auch mental." Shasta Ellenbogen, Viola, Berlin


Jahrgang 1979 // Studium mit Hauptfach Klavier, Cembalo und Musiktheorie am Conservatori Superior de Música de Barcelona und Universität der Künste Berlin // Zertifizierte Resonanzlehrerin nach Thomas Lange (2011-2014)

Workshops für Institutionen wie: C. Bechstein Centrum Berlin // Conservatori Superior de Música de les Illes Balears // Mallorca Summer Academy // Württembergische Philharmonie Reutlingen // Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg // Österreichische Gesellschaft für Musik und Medizin // International Federation for Choral Music // 11th World Symposium on Choral Music Barcelona // Escola de Música Diaula, Barcelona // Escola de Música Tri-tó, Barcelona // Musikschule Oberhaching //

Konzerte u.a. beim Festival Avuimúsica (Barcelona), Schleswig-Holstein Musikfestival, Händel-Haus Halle, Palau de la Música Catalana (Barcelona), Auditori Winthertur (Barcelona), Mendelssohn Remise (Berlin), Musikfesttage an der Oder, etc.

Regelmäßig bin ich eingeladen, als Inspizientin für besondere Projekte der Berliner Philharmonie mitzuwirken.