Eine Spardose zu füllen braucht Zeit, Geduld, Ausdauer. Am Ende jedoch wissen wir, wie viel wir gespart haben. Es ist leicht, fürs Sparen Motivation und Geduld zu finden.

Eine neue Art zum Üben zu praktizieren ist da weniger klar. Wir können unseren Prozess nicht mit Zahlen versehen. Schritt für S...

Weiterlesen...

Schon einmal vom Faden an der Decke gehört, der deinen Kopf vorstellungshalber nach oben ziehen soll?

Wie gefährlich ist dieses Bild, obgleich für manche Menschen anfangs bestimmt hilfreich. Doch als Anweisung, die von einem äußeren Bild her rührt, als mentale Vorstellung, kommt sie schnell an ihr...

Weiterlesen...

Elastizität erlaubt uns, unsere Atmung flexibel zu regulieren, uns geschmeidig zu bewegen, Plastizität in unserem Klang herauszubringen, und uns letztendlich erfrischt zu fühlen, nachdem wir geübt haben. (Ja, es ist möglich!)

Elastizität kommt nicht durch Muskelspannung, sie kommt einzig und allei...

Weiterlesen...

Der emotionalste Moment des Films "Ratatouille" (Pixar, 2007) ist die Schlussszene, in der der Antagonist, der Restaurantkritiker, der auch noch dazu "Ego" heißt, das Restaurant unseres Helden aufsucht mit der Absicht, eine Rezension zu schreiben. Von seiner Meinung hängt die Zukunft des Lokals ab,...

Weiterlesen...

...und außerdem einen Studienplatz an der Musikhochschule ihrer Wahl gewann.

Was ist, wenn die Nerven versagen, wenn du nicht spielst, wie du wirklich kannst? In einer Aufnahmeprüfung kann dies sich entscheidend auswirken, ob du einen Studienplatz angeboten bekommst oder nicht.

Weiterlesen...

Plus Bonuslektion von Britney Spears. Eine Begegnung im Utrecht Alte Musik Festival.

Ich sitze in der letzten Vormittagssitzung des Meisterkurses auf dem Utrechter Alte Musik Festival: während der letzten drei Tage hat Pierre Hantai Studenten und Gasthörern einen seltenen Einblick in seine Klangwelt gegeben. Der ganze Raum hört gebannt zu, während wir uns dem Schluss der Sitzung nähern.

Da geht auf einmal die Tür auf, und hinein rauscht ein großer blonder Mann in einem cremefarbenen Anzug, mit welligem langen Haar, eine Plastiktüte in der Hand. Die Unterbrechung entgeht den Anwesenden nicht. Er schaut verlegen um sich, späht einen freien Platz am Ende des Saales und setzt sich hin.

Weiterlesen...

Aber.

Wir sind menschlich, und das Leben passiert.

Plötzlich hat dein Hund deine Noten gefressen, oder die Kontaktlinse sitzt schief, oder du konntest die Nacht vorm Konzert nur drei Stunden schlafen, weil du einen schlimmen Hustenanfall hattest (und wir wissen, wie schwierig es ist, einzuschlafen, wenn man wie ein Seehund husten muss).

Weiterlesen...

Magst du in Kontakt bleiben?

Ich hoffe, meine Emails können dich inspirieren, herausfordern oder etwas Wertvolles beitragen. Ich schicke dreimal im Monat eine Mail.

Ich behandle deine Email-Adresse wie ein rohes Ei. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden.